Staatliche Wirtschaftsschule Wunsiedel
Staatliche Wirtschaftsschule Wunsiedel
 

„Du kennst ja mein Passwort …“

 

Polizeioberkommissar Wießmeier, Jugendkontaktbeamter der Polizei Wunsiedel, informierte Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse über Sicherheit im Internet, Cybermobbing oder das „geklaute Ich“. Eindrucksvoll zeigten zwei Filme, wie arglos viele Jugendliche mit ihren Daten/Passwörtern umgehen. Eine Aussage „Du kennst ja mein Passwort“ ist nicht nur ziemlich dumm, sondern kann auch fatale Folgen haben. Eindringlich wies der Polizeibeamte darauf hin, dass z. B. leichtfertiges Weitergeben von Daten und Fotos zu überdenken sei.  Verschickt man Fotos, wie z. B. über WhatsApp, tritt man automatisch das Recht an WhatsApp etc. ab.  Auch ist es nicht erlaubt, Bilder von Freunden ohne deren Einverständnis zu veröffentlichen. Selbstverständlich ist das Verbreiten von kinderpornografischen Seiten oder Fotos strengstens verboten. Erhält man so z. B. ein solches Foto, ist es empfehlenswert, einen Screenshot zu tätigen und zur Polizei zu gehen. Auf die Frage, „ob das Darknet illegal“ sei, war die Antwort für alle einleuchtend – Artikel, die im Darknet verkauft werden, sind in der Regel nicht legal. Denn wer benötigt Waffen, Betäubungsmittel oder kinder- oder jugendpornografische Filme?

 

Anmerkung: Alle von den Schülern vorab notierten Fragen konnten beantwortet werden.

Tauber

 

Zertifikat in Iv – was steckt dahinter?

 

Um diese Bescheinigung zu erhalten, unterzogen sich die Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe einer schulinternen Prüfung im Bereich Informationsverarbeitung. Dem ersten Teil, dem Schreiben einer 10-Minuten-Abschrift, folgte ein Angebotsvergleich in Excel. Den Abschluss bildete eine Anfrage per Geschäftsbrief an einen Handelswarenlieferanten. Um dieses schulinterne Zertifikat in den Händen zu halten, musste ein Notendurchschnitt bis 3,33 erreicht werden. Mit „sehr gut“ schlossen Vanessa Kovacevic und Lena Bäumler ab.

 

Februar 2020

HAUS DER BAYERISCHEN GESCHICHTE, Regensburg

Exkursion der Klassen 8, 9 und 10 a2

Die Besucher aus Wunsiedel  begaben sich auf eine geschichtliche Zeitreise, welche vom 6. bis zum 18 Jahrhundert reichte. Die Landesausstellung „HUNDERT SCHÄTZE AUS TAUSEND JAHREN“ brachte den jungen Menschen durch zahlreiche Exponate die Geschichte Bayerns näher. Lars Schmidbauer, 10 a2, war von jener Ausstellung begeistert und sagte: „Die Ausstellung hat mir sehr gefallen und ich durfte viel über die Entwicklung Bayerns erfahren.“ Die Palette der Ausstellung reichte von Skeletten bis zu Alltagsobjekten hin. „Die ausgestellten Exponate, gerade die Lepanto Monstranz aus dem Jahr 1708, haben mich begeistert.“, resümierte Cheyenne Hartl, 10 a 2, auf der Heimfahrt. Darüber hinaus haben die Schüler/-innen festgestellt, dass es in der Ausstellung viele Parallelen zu Schulfächern (z. B. Kunst, Geschichte und Religion) gibt.

Benes, StRin Lenk

Februar 2020

Neue Wege an der Wirtschaftsschule Wunsiedel

 

Am Samstag, 15.02.2020, präsentierte sich die Staatlichen Wirtschaftsschule Wunsiedel am traditionellen „Tag der offenen Tür“ mit einem neuen Konzept: Unter dem Motto „Die Kaffeemühle lädt ein – Frühstück für Neue und Ehemalige“ – fand ein anregender Familienvormittag mit Infos zum Übertritt statt – insbesondere über die neu geschaffene Möglichkeit bereits ab der 6. Klasse in die Wirtschaftsschule einzutreten.

 

Der stellvertretende Schulleiter Herr StD Frank Eckstein und sein Kollegium öffneten ihre Türen für einen Sektempfang für die Ehemaligen, ein Frühstück in gemütlicher Runde für alle Gäste sowie spannende Entdeckungstouren durch das topsanierte, denkmalgeschützte Schulgebäude.

 

Und zu entdecken gab es so einiges … Während die Eltern von der Schulleitung mit Informationen über die 6. und 7. Eingangsklasse an der Staatlichen Wirtschaftsschule versorgt wurden, begaben sich die kleinen Besucher auf eine Schnitzeljagd durchs Gebäude. Begleitet wurden sie dabei von den „Großen“ aus den höheren Jahrgängen, die die Kaffeemühle mittlerweile in- und auswendig kennen. Stationen waren die neu entstehende Mediathek im Erdgeschoss sowie die modernen und digital ausgestatteten Fachräume der Fächer Übu (Übungsunternehmen) und IV (Informationsverarbeitung) im Dachgeschoss der Berufsschule. Hier konnten die „zukünftigen Schüler“ erfahren, was es mit den beiden Übungsunternehmen auf sich hat, bei denen sie ab der 9. Klasse selbst Mitarbeiter sein werden.

 

Auch für die Eltern wurde die Möglichkeit einer Erkundungstour geboten: Nach den jeweiligen Informationsveranstaltungen fand eine eigens auf die Eltern abgestimmte Schulhausführung statt. Die Lehrkräfte standen dabei Rede und Antwort zu allen Fragen, die die Eltern und Erziehungsberechtigten auf dem Herzen hatten. Auch das Sekretariat bot die Möglichkeit Anmeldungen für das kommende Schuljahr vorzunehmen.

 

Die letzte Station der beeindruckenden Reise durch das Schulgebäude führte alle Gäste schließlich in unser Frühstücksbistro.

 

Besonders hat sich die Schulgemeinschaft darüber gefreut, dass auch zahlreiche Ehemalige den Weg zurück an die alte Wirkungsstätte gefunden haben. Ihre enge Verbundenheit mit der Wirtschaftsschule Wunsiedel zeigte der ehemaligen Schulleiter Herr Donnert, frühere Kollegen, die ehemalige Sekretärin „Mrs. Wirtschaftsschule“ Frau Kühlein, aber auch „Ex“-Schülerinnen und Schüler der Abschlussjahrgänge 1975, 1985 sowie 1957 (!). Der Jubiläumsjahrgang 2000 war eigens eingeladen worden, was in einem spontanen „Klassentreffen-Stammtisch“ im Frühstückszimmer endete.

 

Wir freuen uns schon jetzt auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!

Februar 2020

Eislaufen in Mitterteich

Januar 2020

„Geldanlage- richtig gemacht“ lautete das Motto des diesjährigen Praxisvortrages in unseren Abschlussklassen der Wirtschaftsschule Wunsiedel. Durchgeführt wurde dieser vom ehemaligen Schülersprecher, Tim Tröster und von Sebastian Fuchs, die sich derzeit beide im ersten Ausbildungsjahr zum Bankkaufmann befinden. Mit an ihrer Seite war Frau Haag, Ausbildungsleiterin der Sparkasse Hochfranken.

Kimberly Götz und Luis Richter begrüßten Frau Haag und die Auszubildenden in unserem Übungsunternehmen ASW GmbH und gaben einen kurzen Überblick über die Produkte, den Aufbau und die Abläufe in einem Übungsunternehmen. 

Anschließend widmeten wir uns den Themen Versicherung, Geldanlage und Altersvorsorge aus dem Lernbereich „Fit fürs Leben sein“ im Fach Betriebswirtschaftliche Kontrolle und Steuerung. Die Themen wurden von Frau Haag, Sebastian Fuchs und Tim Tröster anschaulich und praxisnah aufbereitet.

Auch das Thema Ausbildung kam nicht zu kurz. Tim Tröster und Sebastian Fuchs nutzen die Gelegenheit, ihren ehemaligen Mitschülern von bisherigen Erfahrungen in der Ausbildung zu berichten und einen Überblick über die Inhalte einer Ausbildung in der Bank zu geben. Beide sind einig: Die Ausbildung ist anspruchsvoll, aber in der Wirtschaftsschule haben sie wichtige Grundlagen für einen kaufmännischen Beruf gelernt! Jetzt können sie ihr Wissen vertiefen. Wichtigste Voraussetzung neben der Kommunikationsfähigkeit? Lern- und Leistungsbereitschaft! Außerdem sollte man viele Fragen stellen, um schnell zu lernen.

Die Klassen 10 a und 11 a2 bedanken sich bei Frau Haag, Sebastian Fuchs und Tim Tröster für den Besuch in der Wirtschaftsschule Wunsiedel

Text: M. Schmidt, StRin

Ein herzliches Dankeschön an unsere Schülerinnen und Schüler, die unsere Schule auf der Ausbildungsmesse in Selb vertreten haben.
Frankenpost, 30.11.2019
15.11.2019

Vorlesetag  an der Wirtschaftsschule – Schüler lesen für Schüler

 

Die weiße Eule, eine Katze oder doch lieber ein Frosch? Bei der Antwort auf diese Frage begleitete die Klasse 7 a der Staatlichen Wirtschaftsschule Wunsiedel den 11-jährigen Harry Potter am 15.11.2019, dem 16. Bundesweiten Vorlesetag. Das besondere dabei war, dass die Schülerinnen und Schüler nicht selber lasen, sondern in die Rolle des Zuhörers schlüpften. Die Schüler der 10 a, der diesjährigen Abschlussklasse, bereiteten einen zweistündigen Vortrag aus dem ersten Band der bekannten Jugendbuchreihe der britischen Autorin J. K. Rowling aus dem Jahr 1997 vor. In gemütlicher Atmosphäre gestalteten die Vorleser und Vorleserinnen einen amüsanten, spannenden und sehr kurzweiligen Vortrag. In einer kurzen Pause konnten sich die Siebtklässler bei Tee sowie Plätzchen stärken, ehe sie sich im zweiten Teil der Vorleseaktion zusammen mit Harry, Ron und Hermine aufmachten, Hogwarts zu entdecken und damit in eine völlig neue Welt einzutreten.

Dass Lesekompetenz und deren Förderung eine wichtige Aufgabe der Schule und der Gesellschaft ist, ist keine Neuigkeit. Studien haben aber zudem gezeigt, wie wichtig das Vorlesen ist. Kinder, denen regelmäßig vorgelesen wird, haben einen größeren Wortschatz, lernen leichter und sind erfolgreicher in Schule und später im Beruf. Aus diesem Grund wurde die mehrjährige Initiative #lesen.bayern ins Leben gerufen, die das Lesen als ständige und vor allem fächerübergreifende Aufgabe betont.

 

Nicht nur deshalb werden die Schülerinnen und Schüler der Staatlichen Wirtschaftsschule Wunsiedel auch in diesem Jahr wieder spannende Geschichten lesen, sich mit Sach- und Fachtexten befassen und die Welt so entdecken lernen – durch das Lesen.

Text: Lenk, StRin

05.11.2019

 

Sport treiben und dabei auch noch etwas Gutes für andere tun - das ist das Prinzip der Aktion "LebensLäufe".

 

Die staatliche wirtschaftsSchule Wunsiedel unterstützt mit dem Aktionstag „Wir machen dem Hunger Beine“ die Bildungsprojekte der Welthungerhilfe.

 

Wie wird die Höhe der Spendengelder ermittelt? Jede Schulklasse hatte zweimal zehn Minuten Zeit, um einen Rundkurs um die Ruine am Katharinenberg (rund 300 Meter) so oft wie möglich zu umlaufen. Jede absolvierte Runde wurde mit einer Wäscheklammer belohnt. Die Anzahl der Klammern dient nun als Berechnungsgrundlage für die Spendengelder. Dafür waren die Schüler bereits im Vorfeld der Veranstaltung aktiv geworden und hatten sich persönliche Sponsoren gesucht, die pro gelaufener Runde ihres Schützlings einen zuvor festgelegten Geldbetrag an die Welthungerhilfe entrichten.  

An dieser Stelle ergeht ein großer Dank an alle Eltern, Erziehungsberechtigten, Verwandten und Bekannten, die unsere Schüler im Rahmen dieser Aktion als Sponsoren unterstützen. Des Weiteren möchten wir uns besonders beim Edeka Center Enders aus Wunsiedel bedanken, der sich auch für den guten Zweck einsetzt und für unsere Schüler reichlich Obst zur Verfügung stellte.

Text: Hübner, StR

Wirtschaftsschüler*innen programmieren Roboter

 

Am 14.10.2019 war die Klasse 8 a mit der Lehrkraft Frau Ebert zu Besuch beim BayernLab. Dort wurden die Schüler*innen zunächst einem schnellen Programmiertest unterzogen. BayernLab stellte unter anderem Computer und kleine Roboter zur Verfügung, die die Schüler*innen nutzen und programmieren durften. Zusammen mit den dortigen Mitarbeitern stellten die Schüler*innen die Roboter immer unterschiedlich ein und steuerten sie somit. Zum Ende verbanden sich die Schüler*innen, die in einer anderen Gruppe waren, mit einem anderen Team, um die Geräte miteinander zu koppeln. Wo dies dann getan war, konnte man die Roboter gegenseitig steuern und kontrollieren. Die Zeit verging wie im Flug und die Klasse machte sich mit vielen neuen Eindrucken zurück auf den Weg zu ihrer nächsten Unterrichtsstunde. 

Text: Merle Bartelsen, 8 a

21.10.2019

 

„Zukunft gestalten“

Wirtschaftsregion Hochfranken e. V. zu Gast

 

Informativ und kurzweilig gestaltete sich der Vortrag der Wirtschaftsregion Hochfranken e. V. Den Schülerinnen und Schülern der Vorabschlussklassen wurde schnell klar, dass erfolgreiche mittelständische Unternehmen aus unserer Region weltweit ihre Produkte verkaufen. Und somit ist eine Ausbildung bei den Besten der Welt möglich – und das direkt vor der Haustür. Die Chance, bei einem der Hidden Champions zu lernen, ist gegeben. Diese Unternehmen geben Interessierten die Chancen, ein Praktikum zu absolvieren, um das Unternehmen und den Ausbildungsberuf kennenzulernen. Während des Vortrages wurde immer wieder deutlich, dass im Handwerk eine gute Bezahlung während und nach der Ausbildung gegeben ist. „Vielfalt statt Eintönigkeit“ ist auch bei einer handwerklichen Ausbildung das Motto.

Alternativ zu einer Ausbildung kann in unserer Region auch eine der vielen Fachschulen, wie zum Beispiel die Staatliche Berufsfachschule für Produktdesign in Selb, besucht werden. Ebenso möglich ist der Wechsel nach dem mittleren Bildungsabschluss an die Fachoberschule, um somit das Fachabitur zu erlangen. Nach diesem geht es dann zum Beispiel an die Hochschule Hof. Dort kann der Studierende in 18 Bachelor-Studiengängen und 14 Master-Studiengängen seinen Abschluss machen.

Nach der Vorstellung der Unternehmen Birke und RaPa nahm auch die Wirtschaftsschule die Chance wahr, um ihre beiden Übungsunternehmen zu präsentieren. Lena Bartelsen und Luis Richter informierten gekonnt über die Arbeit in diesem Unterrichtsfach und begeisterten die anwesenden Vertreter aus der Wirtschaft.

Die Schülerinnen und Schüler der Staatlichen Wirtschaftsschule Wunsiedel sind gut vorbereitet, um bei einem der Globalplayer aus unserer Region die Ausbildung zu beginnen.

 

September 2019

Live Hacking Event

 

Unter dem Motto „Die Hacker kommen“ veranstaltete das BayernLab Wunsiedel im Rosenthal-Theater in Selb ein Live-Hacking-Event für alle Interessierten – und die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 a und 10 a2 waren interessiert. Es wurden mögliche Angriffszenarien und Gefahren, die die tägliche Nutzung von PC, Laptop, Smartphone und Co für jeden Nutzer mit sich bringen, demonstriert bzw. aufgezeigt.

In einem Rollenspiel zwischen Täter und Opfer zeigten zwei Spezialisten eindrucksvoll und leicht verständlich, wie digitale Angriffe funktionieren und wie sich jeder davor schützen kann, denn selbst der beste Virenscanner oder die stärkste Firewall schützen nicht vor allen möglichen Fehlern der Nutzer. Eindrucksvoll wurden Bedrohungen aufgezeigt und erläutert. Beim Event erfuhren die Jugendlichen Tipps, wie Sie sich vor Angreifern und Schadsoftware schützen können.

Gesunder Einstand für die Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse: Nach dem Motto "an apple a day keeps the doctor away" wurden die Neuen mit einem gesunden Snack begrüßt - selbst gepflückt vom Baum.
Gute Stimmung beim Kennenlernfrühstück der 7. Klasse
"Bewegte Pause" im Schulhof der Wirtschaftsschule

NEU

Ab 2020/21 ab der 6. Jahrgangsstufe!

Termine

Neuigkeiten

   
   

 

Aktuelles: Unter "Informationen"

 

Loading
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Staatliche Wirtschaftsschule Wunsiedel